23 Feb

RelaXXPlayer – Music is everywhere

\"*\"Der Grund warum ich hier lange keinen Beitrag mehr hier geschrieben habe, liegt in dem Umstand, dass ich in den letzten Wochen meine Freizeit mit einem neuen Projekt verbracht habe. Ende Februar wurde der RelaXXPlayer unter Sourceforge released.\"*\"

Der Music Player Daemon (MPD) ist quasi Standard für das zentrale Verwalten von Musik und Playlisten. Um von überall darauf zugreifen zu können, habe ich einen HTML-Client entwickelt. Damit steht der virtuellen Jukebox nichts mehr im Wege.

Der Player funktioniert Clientseitig vollständig mit Javascript periodischen AJAX-Requests. Auf der Serverseite kommt PHP zum Einsatz.

Homepage: relaxx.sourceforge.net
Download (270k) unter: sourceforge.net/projects/relaxx

Die Homepage und Doku ist auf englisch. Das Programm selbst ist multilingual. Mehr über den Player, MPD und wie man ihn konfiguriert, demnächst an dieser Stelle.


Nachtrag

Mitte März habe ich die erste nicht Beta des Players released. Aber was kann RelaXXPlayer überhaupt? RelaXX ist einer von vielen Clients für den MPD. Der Vorteil eines Webclients ist die Tatsache, dass er keinerlei Installation benötigt.

RelaXXPlayer hat folgende Eigenschaften

  • Der Player beschränkt sich auf das Wesentliche. Auf Gimiks wie Lyrics- und Recommendation-Datenbanken habe ich verzichtet.
  • Die schnelle und unkomplizierte Bedienung, sowie die Übersicht stand im Vordergrund der Entwicklung.
  • Die wesentlichen Funktionen können mit der Maus und mit der Tastatur bedient werden.
  • Über \“Drag and Drop\“ können Songs schnell hinzugefügt und die Playliste sortiert werden.
  • Die Rechte für die Steuerung können dezidiert eingestellt werden.
  • Übliche Funktionen, wie eine Suche und die Verwaltung vom Playlisten sind natürlich vorhanden

Mögliche Anwendungen sind der zentrale MP3-Server, der von überall bedient werden kann und die öffentliche Jukebox in Kneipen und Jugendeinrichtungen.

Zukunftsaussichten

\"*\"Die Versionsnummer 0.5 zeigt deutlich, dass manche der geplanten Funktionen noch nicht vorhanden sind. Wichtiger war erst einmal Stabilität, Kompatibilität und Geschwindigkeit zu erreichen. Das sind Eigenschaften, die bei so komplexen Javascript-Anwendungen durchaus schwierig zu gewährleisten sind. Als Javascript-Library habe ich die mootools Lib benutzt, die eleganter und kleiner als Prototype ist. Dennoch mussten viele Funktionen von Hand programmiert werden um RelaXX auch auf langsamen Rechnern und mit umfangreichen MP3-Sammlungen vernünftig bedienen zu können.

Installation

Auf dem Server benötigt man, neben dem MPD-Daemon, noch einen kleinen Webserver und PHP5 mit Pear. Ich empfehle Ubuntu oder Xubuntu mit Lighttpd und php5-cgi. Da hat man alles aus einer Hand und die Installation ist auch von Laien durchführbar. Meist müssen nur noch der Pfad auf die Musiksammlung und die Soundeinstellungen in der mpd.conf (/etc/mpd.conf) angepasst werden.

Home der Mootools javascript Lib: mootools.net